Premiere: Toni besucht den Sonnenhof

Besser hätte Toni Kroos den Termin für seinen ersten Besuch im Kinderhospiz Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung nicht wählen können.

Am Vorabend hatte er mit der deutschen Nationalmannschaft beim 1:1 gegen Spanien seine gute Form unter Beweis gestellt. Und nach der nächtlichen Reise von Düsseldorf nach Berlin nutzte er den freien Samstag zu seinem ersten Besuch im Sonnenhof.

Begleitet wurde er dabei von seinem Bruder Felix, der als Kapitän von Union Berlin mittlerweile schon fast Stammgast der tollen Einrichtung ist. Seit dem Juli 2016 unterstützt Toni mit seiner Stiftung den Sonnenhof. Die Brüder lernten bei einem Rundgang alle Familien kennen, die an diesem Tag im Sonnenhof waren. Toni war besonders beeindruckt von der Größe des Hauses, in dem acht Kinder und Jugendliche Platz finden und der liebevollen Gestaltung. Den Abschluss der Tour bildete der Besuch des großen Gartens und eines ganz besonderen Platzes: Denn an einem kleinen Teich liegen kleine Gedenksteine mit den Namen der Kinder, die im Sonnenhof verstorben sind. Manche von den Steinen haben durch das Wasser bereits ihre Schrift verloren, die Steine symbolisieren aber die ständige Erinnerung. An diesem stillen Platz verbrachten Toni und Felix einen Moment voller Gedanken und Anteilnahme. Doch wie im Leben liegen auch im Sonnenhof Freud und Leid dicht beieinander. Denn neben dem kleinen Teich gibt es einen tollen Spielplatz und eine große Wiese, die zum Spielen einlädt.

Nach dem Rundgang trafen sich die Familien noch einmal mit Toni und Felix für einen fröhlichen Kaffeeklatsch. Es waren auch einige Familien zu Besuch, denen die Toni Kroos Stiftung schon helfen konnte. Toni hatte kleine Geschenke für die Kinder dabei, die signiert wurden und natürlich wurden auch viele Selfies geschossen.

Zum Abschluss hinterließen die Kroos-Brüder noch ein besonderes Andenken: Jedes Kind erhält zu Beginn seines stationären Aufenthalts im Sonnenhof ein kleines bunt bemaltes Gläschen mit seinem Namen drauf. Das wird dann an eine riesige Wand gehängt, auf die ein Wald gemalt wurde, in dem Tiere umherspringen und viele bunte Blumen blühen. Für das Gläschen sucht sich das Kind selber einen Platz aus. Dieses Gläschen erwartet dann symbolisch das Kind, wenn es zu einem stationären Aufenthalt wiederkommen sollte. Nun gibt es dort auch ein Gläschen für die Toni Kroos Stiftung, das die Unterschriften von Toni und Felix trägt.

Es war ein toller, unvergesslicher Nachmittag für Toni und Felix im Sonnenhof. Wir freuen uns darauf, noch vielen Familien helfen zu können.  

Einmalspende

Dauerspende (Fördermitglied werden)

Newsletter