Bei Niklas gibt’s Bewegung

Niklas ist erst zehn Monate alt und wird durch die Björn Schulz Stiftung betreut. Mit seiner Familie lebt er in einer kleinen Wohnung über den Dächern von Berlin. Durch eine fortgeschrittene Muskelatrophie Typ I kommt es bei ihm zu einer Degeneration der Muskulatur. Eigene Bewegungen sind kaum, beziehungsweise nur eingeschränkt möglich. Während langer Krankenhausaufenthalte übte er seine Bewegungen an einem Galileo-Gerät zum Training der Muskulatur. Der Kleine ist ein tapferer, kleiner Mann, der anfängt seine Umwelt zu erkunden. Sein Lächeln freut die ganze Familie.

Niklas‘ Vater berichtet: „Während ich Niklas bei der Nutzung beobachtet habe, konnte ich sehen, wie viel Freude ihm die Galileo Plattform bereitet. Neben der Freude konnte ich auch eine weitere Verbesserung seiner Motorik erkennen, daher wollten wir das Training mit dem Galileo intensivieren. Die ersten Resultate sind beeindruckend: Niklas kann nun Spielzeuge anheben und zu seinem Mund führen. Er kann seinen Kopf eigenständig von links nach rechts drehen. Seine Beinmotorik hat sich verbessert.“

Die Toni Kroos Stiftung hat Niklas ein Galileo-Gerät für zuhause finanziert. Nun kann der kleine Mann zuhause täglich üben und ist nicht mehr gezwungen, bei Wind und Wetter durch die halbe Stadt zu fahren. Wir freuen uns sehr über Niklas‘ Fortschritte und sind auf seinen weiteren Weg gespannt!

Einmalspende

Dauerspende (Fördermitglied werden)