Sebastian wagt einen Neuanfang

Sebastian ist 25 Jahre alt und ist an Muskeldystrophie Duchenne und dem Asperger Syndrom erkrankt. Der junge Mann wird von der Björn Schulz Stiftung begleitet. Er kann sprechen, den Kopf und die Hände bewegen und im Rollstuhl sitzen. 18 Stunden am Tag wird er beatmet und benötigt Pflege rund um die Uhr. Seine Mutter sitzt ebenfalls im Rollstuhl und kümmert sich nach dem Tod des Vaters rührend um ihren Sohn.

Leider hat sein Pflegedienst Ende August kurzfristig gekündigt und neue Hilfe war zügig nicht zu bekommen. Seine Mutter konnte eine Einrichtung außerhalb von Berlin finden, die Sebastian zumindest über Nacht für vier Wochen aufnahm. Sie selbst fand ebenfalls eine günstige Unterkunft. Zur Unterstützung der Beiden hat die Toni Kroos Stiftung den Transport ins Umland und den Transport morgens und abends in die Pflege-Einrichtung übernommen. Sebastian und seine Mutter haben während des Aufenthaltes viele kleine Unternehmungen gemacht, die Therme und den Zoo besucht. Sie haben sich so wohl gefühlt, dass sie das gewohnte Umfeld in Berlin verlassen werden. Sie haben ein neues Zuhause gefunden.

Wir wünschen alles Gute für den Neuanfang und sind an der Seite der Beiden!

Einmalspende

Dauerspende (Fördermitglied werden)